Sie nehmen sich mindestens vier, besser fünf Tage Zeit, plus An- und Abreise. Sie haben das, was Sie brauchen, auf den einzelnen Tagesetappen im Rucksack dabei. Es ist aber auch ein Gepäcktransport möglich. Sie sind vier bis sechs Stunden mit Pausen bis zum Mittag oder frühen Nachmittag unterwegs; je nach Wegstrecke und persönlicher Kondition. Dabei begleite ich Sie. Wir kommen ins Gespräch über die Themen und Fragen, die Sie gerne für sich klären möchten. Ich höre zu und gebe Ihnen Anregungen und Rückmeldungen aus meinen Erfahrungen als Berater und Coach. Der Weg ist dabei Herausforderung und Hilfe. Am Nachmittag checken Sie in Ihrem Hotel oder Ihrer Pension ein. Auch die Übernachtung im Zelt ist möglich. Vielleicht nutzen Sie ein Tagebuch, um Gedanken, Impulse, Anregungen … festzuhalten. Sie haben Zeit, für sich selbst die kleinen Orte und Städte der Insel mit ihrem mediterranen Flair zu entdecken, originelle Museen zu erkunden, im Meer zu schwimmen und die Bornholmer Küche zu genießen. Am nächsten Morgen treffen wir uns wieder, nehmen die nächste Etappe unter die Füße und tauschen uns über Ihre neu gewonnenen Gedanken und Erkenntnisse aus. Gemeinsam überlegen wir, wie sie sich – zurück im Alltag – umsetzen lassen.

 

Haben Sie Lust bekommen,
sich auf den Weg zu machen?